Contao Updates: Eure Website benötigt ein Update? Wir übernehmen das

Mit über 1000 Contao Updates, die wir in den letzten Jahren durchgeführt haben (ein paar Projekte aktualisieren wir monatlich), kennen wir uns bestens mit den Problemen aus, die bei einem Contao Update auftreten können.

3 Gründe für ein Contao Update: Warum Contao Updates so wichtig sind

Die Zeiten, in denen eine Website nur alle paar Jahre aktualisiert werden musste, sind vorbei. Denn das Web entwickelt sich mittlerweile mit einer rasanten Geschwindigkeit. Und das hat Folgen für eure Website.

Wenn du noch nicht sicher bist, ob ein Contao Update notwendig ist oder du noch deine/n Vorgesetzte/n oder Chef/in überzeugen musst, dann schau dir die folgenden 3 Gründe einmal genauer an:

Grund Nr 1: Sicherheitslücken beheben

Beinahe monatlich werden Sicherheitslücken und Bugs in Contao oder dem Symfony Framework (auf dem Contao basiert) entdeckt. Werden diese nicht behoben, könnten Hacker diese ausnutzen, um Inhalte zu verändern und Schadcode einzuschleusen.

Dabei sind von einem Hacker-Angriff betroffene Websites längst nicht mehr so leicht zu erkennen wie früher. Früher wurden gehackte Websites oftmals mit eindeutigen P*rno-Inhalten versehen, sodass Unternehmen vor allem einen Imageschaden davontrugen.

Doch heutige Hacker sind schauer. Sie verändern zum Beispiel zum Download angebotene Dateien, die dann Trojaner enthalten, um damit Website-Besucher erpressen zu können. Oder sie lassen Programme auf dem Server laufen, um Kryptowährungen zu generieren. Solche Hacks werden unter Umständen erst nach Wochen oder Monaten erkannt und richten einen wesentlichen größeren Schaden an.

Um Seitenbesucher bestmöglich zu schützen hat der Bund vor einigen Jahren das IT-Sicherheitsgesetz ins Leben gerufen, dass Unternehmen sogar dazu verpflichtet, regelmäßig die eigene Website aktuell zu halten.

Grund Nr 2: Auch Hoster machen Updates

So wie Contao sich ständig weiterentwickelt, werden auch die zugrundeliegenden Technologien wie PHP und MySQL stetig weiterentwickelt. Davon merkt man als Kunde in der Regel nichts, weil der Hoster diese Updates oft unbemerkt durchführt.

Es sei denn, eine Version (zum Beispiel PHP 5) gilt als veraltet und wird vom Hoster abgeschaltet. In diesem Fall muss Contao auch mit der nächsten PHP Version (in unserem Beispiel PHP 7) kompatibel sein. In der Regel ist eine PHP-Umstellung für eine Contao Installation kein Problem – sofern die Contao Version bereits diese PHP-Version unterstützt.

Nur mit regelmäßigen Contao Updates lässt sich sicherstellen, dass die Website für kommende Updates des Hosters gerüstet ist.

Grund Nr 3: Neue Funktionen

Für viele Unternehmen sind neue Funktionen zunächst einmal eher „nett“ als „wirklich notwendig“. Deswegen steht dieser Punkt auch am Ende. Trotzdem hatten wir schon häufiger die Situation, dass Kunden sich gegen ein großes Update entschieden, dann aber Funktionen, die in dieser Version eingeführt wurden, vermisst haben.

Das kann so etwas wie die Snippet-Vorschau der Google-Suchergebnisse sein, der in Contao 4.9 einführte Link-Checker oder aber eine Contao-Erweiterung, die sie gerne nutzen würden, die aber erst ab in der neueren Contao Version läuft.

Wer also das Maximum aus Contao rausholen möchte, sollte regelmäßig Contao Updates durchführen (lassen).

Kostenloser Contao Update Check

Du bist noch unsicher, ob ein Contao Update notwendig ist? Im Rahmen eines kostenlosen Contao Update Check prüfen wir eure Website und geben eine Update-Empfehlung und Kosteneinschätzung ab.

Fülle einfach nachfolgendes Formular aus und wir melden uns bei dir.

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.